OxiStep - Relax. Recharge.

Die Bezeichnung OxiStep ist abgeleitet von Oxygen (Sauerstoff) und Step (engl. Schritt). Man könnte es Sauerstoffwechselschritt-Training nennen. Das ist lang und kompliziert. OxiStep ist grundsätzlich identisch mit IHHT: Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training. Das ist auch lang und kompliziert.

Deswegen nenne ich es kurz: OxiStep.

Der Ablauf ist relativ einfach: Über eine Maske atmen Sie abwechselnd Luft, bei der der Gehalt an Sauerstoff verringert wurde, und dann wieder Luft, die einen erhöhten Sauerstoffgehalt hat. Bei verringertem Sauerstoffanteil entspricht das einem kurzzeitigen Aufenthalt im Hochgebirge, also einem Höhentraining.

OxiStep erzeugt im Gewebe einen relativen Sauerstoff­mangel, eine Hypoxie. Das wirkt wie ein sportlicher Trainings­reiz. Die Phase mit erhöhtem Sauerstoff­gehalt der Luft nennt man Hyperoxie. Sie dient der Erholung und Anregung des Zell­stoff­wechsels.

Das Gerät dazu, die Theorie dahinter und die biochemischen Vorgänge sind allerdings äußerst komplex. Ich erläutere Ihnen OxiStep gerne bei einer der kostenlosen Infoveranstaltungen.

Seitenanfang

Anwendung

OxiStep stellt ein Zell­training dar und soll die zahlreichen Stoff­wechsel­vorgänge in den Zellen anregen, indem es die Energie­gewinnung in den Mitochondrien (den Kraft­werken der Zelle) verbessert. Im Prinzip wirkt eine Sitzung ähnlich wie ein Ausdauer­training oder auch ein Höhen­training, wie es im Sport genutzt wird.

Eine Anwendung dauert etwa 45 bis 60 Minuten und umfaßt mehrere Hypoxie-Hyperoxie-Zyklen (z. B. jeweils 5 Minuten Hypoxie, dann 5 Minuten Hyperoxie). Dabei liegt oder sitzt die Patientin ganz entspannt und muß sich nicht körperlich belasten.

Wie beim Sport wird man auch mit OxiStep erst nach mehrfacher Wiederholung einen Trainings­effekt erzielen. Daher wird das Verfahren in einer Art Kur mit mindestens 5, meist jedoch zehn oder mehr Sitzungen innerhalb weniger Wochen durchgeführt. Danach kann man in größeren Abständen erneut Kuren oder in etwas kürzeren Zeit­abständen regelmäßige Einzel­sitzungen zur Erhaltung nutzen.

OxiStep ist methodisch abzugrenzen von IHT: Hier fehlt das zweite "H", die Hyperoxie­phase, die für sich alleine auch schon positive Effekte hat. Ein weiterer wichtiger Aspekt zur Unterscheidung von OxiStep gegenüber ähnlichen Verfahren ist die Regelbarkeit. Nur damit ist eine kontrollierte Hypoxie möglich. Die Sauerstoffsättigung im Blut wird während der Sitzung laufend gemessen. Das ist nicht nur eine Maßnahme für die Sicherheit des Verfahrens, sondern ermöglicht eine gezielte Einstellung der Parameter.

Seitenanfang

HRV

Diese Messung (näher erläutert auf der Seite Herzratenvariabilität) wird bei OxiStep doppelt genutzt:

  1. Als unabhängige Messung vor Beginn der Anwendung, um den Zustand der Patientin festzustellen, und dann immer wieder in Abständen als Verlaufsparameter, um den Erfolg der Methode zu kontrollieren.
  2. Parallel zur Anwendung von Oxistep als Überwachung während der Sitzung. Das verbessert nochmals die Sicherheit des Verfahrens und liefert weitere Erkenntnisse über die individuelle Reaktion.

Seitenanfang

Hintergründe

Das IHHT-Verfahren (also OxiStep) kommt ursprünglich aus dem Bereich der Raumfahrt und wurde schon früh angewandt, um Astronauten an die extremen Bedingungen im Weltraum zu gewöhnen. Danach nutzte man es auch im Sport als simuliertes Höhen­training. Schließlich kam es in der Medizin an.

Anti-Aging

IHHT soll den Energiehaushalt und den Stoff­wechsel der Zellen verbessern. Damit ist es ein Verfahren, das im Bereich des Anti-Aging eingesetzt wird. Dieser Begriff ist nicht geschützt und wird daher in verschiedensten Bedeutungen und Zusammen­hängen verwendet. Er ist vielfach auch negativ besetzt. Ich habe mit dieser Bezeichnung so meine Schwierigkeiten. Das normale Altern kann man meiner Einschätzung nach nicht einfach aufhalten, schon gar nicht auf einem bestimmten Stand ("immer wie 40 sein").

Aus meiner Sicht geht es bei diesem Thema, wenn man sich ernsthaft damit befaßt, darum, die Gesundheit möglichst lange zu erhalten, so daß der Mensch eine gute Lebens­qualität bis ins hohe Alter hat.

Besser finde ich darum Begriffe wie "Well-Aging" oder "Good-Aging", die beide in etwa bedeuten: "gut altern" oder "gesund altern". Erreicht man das, ergibt sich eine längere Lebens­spanne fast automatisch. Oder man kann es auch umgekehrt sehen: Die Ver­kürzung der Lebens­spanne durch Krankheit und Gebrechen fällt weitgehend weg.

Um es ganz klar zu sagen: Ich befürworte und setze selbst Verfahren ein, welche die Gesundheit erhalten, fördern und bei Krankheiten möglichst wieder herstellen. Ich lehne aber jegliche Methoden ab, bei denen es mit teilweise sehr fragwürdigen Maßnahmen darum geht, lediglich das äußere Erscheinungs­bild zu verjüngen.

Seitenanfang

Konzept

OxiStep kann von Gesunden und Sportlern genutzt werden, um ähnliche Effekte zu erzielen wie ein Höhen­lager, ohne daß man über längere Zeit ins Hoch­gebirge verreisen muß. Die Methode kann bei bestehenden (chronischen) Krank­heiten, wie dem meta­bolischen Syndrom mit Übergewicht, ebenfalls nutz­bringend eingesetzt werden.

Hat sich aber jemand über Jahre oder Jahrzehnte in eine chronische Erkrankung hinein entwickelt, gehört zu einem Gesamt­konzept auf jeden Fall eine Betrachtung der Lebens­umstände (z. B. Streß­belastung, Umfeld, Ernährung) und ein gezielter Ausgleich von Mangel­zuständen, die sich durch andere Maßnahmen nicht beheben lassen, mit Hilfe von Mikro­nähr­stoffen (Vitamine, Mineral­stoffe, Spuren­elemente).

In diesem Sinne ist OxiStep ein Baustein für eine umfassendere Strategie (Omnisanum als ganzheitliches Konzept).

Zurück zu Verfahren.

Seitenanfang

Gutschein verschenken für OxiStep.

[Darstellung einer angeschnittenen Zelle mit einem herausvergrößerten Mitochondrium, ebenfalls angeschnitten] Jede Körperzelle verfügt über einige hundert bis einige tausend Mitochondrien. Besonders viele kommen in Muskeln, Herz und Nerven vor.

Rüdiger Hümmer
Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
Heilpraktiker
Hutholzweg 5
96450 Coburg
Fon 09561 675 4334
Fax 09561 675 4333

E-Mail:

Sprechzeiten nach Vereinbarung, Montag bis Samstag

Online-Terminvereinbarung